Lesen Sie gerne zwischen den Zeilen? Ich schon. Dort finde ich manchmal Dinge, die ich vielleicht gar nicht wissen sollte. Die ich aber wissen wollte – unbedingt! Manchmal verirren sich Gedanken zwischen Zeilen oder wurden absichtlich dorthin gelegt, um von anderen entdeckt zu werden. Ganz oft finde ich solche Zwischen-den-Zeilen-Gedanken in Facebook-, SMS- oder E-Mailbotschaften. Erst unlängst hat mir eine Freundin per SMS, auf meine Frage hin, ob ihr Anruf denn sehr wichtig gewesen wäre und ich meine Besprechung für ein sofortiges Telefonat unterbrechen solle, folgende Kürzestnachricht zukommen lassen: „Na wurst! Lg.“ Was übersetzt und zwischen den Zeilen gelesen so viel bedeutet wie: „Nein, meine Liebe! Es ist egal und gar nicht dringend. Wir können gerne morgen telefonieren. Liebe Grüße!“

Ich bin begeisterte Zwischenden-Zeilen-Gedanken-Leserin und lese sie, wo auch immer ich Gelegenheit dazu habe: in Zeitungsartikeln oder auf Straßenschildern, am allerliebsten jedoch in Büchern. – Denn denkend, lesend oder vorlesend, kann ich von meinem Sessel aus überallhin.

So wie der Hase auf diesem Foto, das ich in Berlin, von einem der bunt bemalten Überreste der ehemaligen Berliner Mauer, geknipst habe. „Everywhere“, also überall oder allerorts steht dort auf die Illustration notiert. Erst unlängst hat mich eine Geschichte nach „Überall“ geführt. Dahin, wo im Winter die Eisdrachen hinter den Nordwind zurückkehren. Vielleicht möchten sie sich mit ihrer Familie ja auch einmal dorthin lesen. Denn am Rücken eines Eisdrachen kommen Sie überall hin – auch zwischen die Zeilen!

Der Text wurde 2013 in der Winter-Printausgabe des momag publiziert.

2014-01

Der Eisdrache

Von TroonHarrison & Andrea Offermann

Aus dem Engl. von Pauline Katz

Dieses Kinderbuch ist 2013 bei Nilpferd in Residenz erschienen und um € 14,90 im Buchhandel vor Ort erhältlich.