Melden Sie sich bitte! Falls Ihnen die zahme Kohlmeise Sumsi zugeflogen ist. Oder wenn Sie irgendetwas Auffälliges in Ihrer Umgebung entdeckt haben. Sachdienliche Hinweise Dritter können manchmal sehr hilfreich sein. Manchmal. Denn oft werden dabei aus Mücken Elefanten und aus kleinen Wahrheiten riesige Tratschereien.

Hinter-dem-Rücken-Gespräche führen zu nichts! Außer zu Gerüchten, Unwahrheiten und schlechter Stimmung. Genau zu dieser Thematik liegt gerade ein Bilderbuch hier bei mir am Schreibtisch. Es erzählt von verschiedenen Vögeln, die (fast) alle nichts Besseres zu tun haben, als hinter dem Rücken des friedlich schlafenden Flamingos unschöne Gerüchte über ihn zu verbreiten. Die Ente, der Spatz und der Papagei – ja sogar der Storch – erzählen sich die ungeheuerlichsten Dinge über den Flamingo. Mit Ausnahme der Meise. Die sagt passender Weise einfach nur „Gute Nacht“ und fliegt weiter. Mir ist die Kohlmeise ans Herz gewachsen. Auch wenn sie vermutlich nicht zahm ist und wahrscheinlich eher nicht Sumsi heißt.

Bitte melden Sie sich! Ich freue mich, falls Sie mir Vorkommnisse aus ihrem eigenen Leben erzählen möchten. Wollen Sie jedoch gerne Ihre Beobachtungen über die Angewohnheiten, Vorlieben oder Eigenheiten anderer besprechen, melden Sie sich bitte NICHT bei mir!

Der Text wurde 2014 in der April-Printausgabe des momag publiziert.

2014-04

Schon gehört?

Von Christine Schwarz & Martin Baltscheit

Dieses Bilderbuch ist 2013 bei Beltz & Gelberg erschienen und um € 14,40 im Buchhandel vor Ort erhältlich.