Die Grillsaison ist eröffnet! Wir essen wieder draußen. In den Gärten und entlang des Ybbsufers duftet es nach Grillkohle, Koteletts und Würsteln. So riecht der Sommer, finden Sie nicht auch!? Wenn es nach mir ginge, sollten ja auch möglichst viele Frühlings- und Herbsttage genauso duften. Denn draußen zu essen bedeutet Freiheit. Die Beilagen dürfen als Vorspeise gekostet werden, Bier wird aus Flaschen getrunken, Saft aus Plastikbechern und mit Strohhalm; wer mag, isst anstatt bei Tisch auf Decken am Boden. Rundum sommerliche Geselligkeit! Spontan kommen noch Gäste dazu, an Sitzplätzen mangelt es draußen nie.

Wenn Sie jetzt sagen: „Ja, schön und gut, aber mir wird all der Trubel schon auch mal zu viel“, dann habe ich eine gute Strategie für Sie. Schnappen Sie sich ein, zwei (beziehungsweise je nach Vorhandensein in ihrem Familien- oder Freundeskreis auch beliebig mehr) der anwesenden Kinder, suchen Sie ein gemütliches, ruhiges Plätzchen am Rande des Grillgeschehens und schlagen Sie dort das Geschichtenbuch „Willkommen im Hirschkäfer-Grill“ auf. – Sie werden über die Gepflogenheiten am Imbissstand des Hirschkäfers lachen, Abenteuer in der Welt der Insekten erleben und dabei gehörig Appetit bekommen! Aber vergessen Sie bitte nicht, vorher die Bestellung aufzugeben! Den „doppelten Mistburger, die gefüllten Ahornblätter, aber ohne Ahorn, stattdessen mit Eiche […], dazu extra Mayonnaise […], ein kleines Blattlausbier, den rosafarbenen Cocktail von der Tageskarte und Kaffee, schwarz“ kann ich besonders empfehlen.

Der Text wurde 2017 in der Mai-Printausgabe des momag publiziert.

Cover Hirschkäfer

Willkommen im Hirschkäfer-Grill

Von Constanze Spengler

Dieses Geschichtenbuch ist 2017 bei Aladin erschienen und um € 14,40 im Buchhandel vor Ort erhältlich.