Haben Sie gewusst, dass Tintenfische Vorratsgläser aufschrauben können und Seesterne bis zu  35 Jahre alt werden? Die Schuppen des Königs-Papageienfisches sind so dicht, dass dagegen selbst eine Speerspitze machtlos wäre. Das alles habe ich aus dem Kindersachbuch „Geheimnisse des Meeres“ erfahren. Darin werden Informationen rund um unterschiedliche Meereswesen anschaulich, übersichtlich, kurzweilig und in beeindruckenden Illustrationen dargestellt. Die Künstlerin Eleanor Taylor hat mit Pinsel, Tusche, Blei- sowie Kohlestiften gezeichnet und danach digital koloriert. Die dabei entstandenen Bilder lassen eine Sehnsucht nach der Weite des Meeres erwachen. Seeschmetterlinge und Ruderschnecken ziehen leise vorbei, während der rote Körper des Tiefseekalmars auf schwarzfinsterem Hintergrund erstrahlt.

Dieses Buch könnte ein schönes Sommerbuch für die ganze Familie sein, denke ich bei mir, während ich nach meinem Urlaubsfotoalbum suche. Ich habe doch irgendwo dieses Foto des  Seesterns, den ich bei einer Ebbewanderung auf Sansibar weit draußen entdeckt hatte! – Ah ja, wusste ich es doch! Der ist echt faszinierend, nicht wahr?!

„Gute Jugendliteratur ist immer eine, die Erwachsene genauso berührt, verführt, begeistert und bildet – und eine schöne Gemeinsamkeit aufbaut.“ Das schreibt die Autorin Julya Rabinowich unter dem Titel „Ode an das Kinder- und Jugendbuch“ in ihrer Standard-Kolumne vom 20./21. Mai 2017. Dem ist nichts hinzuzufügen. Außer vielleicht, um hier den Bogen zu schließen: Auch Sachliteratur ist Literatur.

Der Text wurde 2017 in der Sommer-Printausgabe des momag publiziert.

Geheimnisse des Meeres von Kate Baker

Geheimnisse des Meeres

Entdecke eine verborgene Welt!

Von Kate Baker & Eleanor Taylor

Aus dem Engl. v. Birgit Franz

Dieses Sachbuch ist 2017 bei Prestel erschienen und um € 20,60 im Buchhandel vor Ort erhältlich.