Wer war oder ist Ihr Vorbild? Jemand aus Ihrer Familie, aus der Nachbarschaft? Oder eine berühmte Person, jemand deren bzw. dessen Gesang, Musik oder Schauspielkunst Sie beeindruckt? Früher habe ich jeden Schnipsel, den ich in Zeitungen und Magazinen über meine Vorbilder finden konnte, ausgeschnitten und gesammelt. Wenn es irgendwo irgendetwas über das Leben jener Persönlichkeiten zu lesen gab, habe ich es mir angeeignet. So wurde ich auch zur Leserin von Biografien, obwohl ich oft noch nicht alle Zusammenhänge verstand. An der Begeisterung für einen Menschen hat das jedoch keinen Abbruch getan. Denn was mich damals vorrangig interessierte, waren alltägliche Dinge und Lebensumstände.

Daran hat sich bis jetzt nicht viel geändert. Nur dass ich heute mit größerer Lese- und Lebenserfahrung andere Zusammenhänge reflektiere. Biografien üben immer wieder eine große Faszination auf mich aus. Besonders beeindrucken mich aktuell auch solche, die in Form eines Bilderbuchs gestaltet sind. In „Der Schwan“ erzählen Laurel Snyder und Julie Morstad anmutig, berührend, stimmungsvoll und auch ehrlich über das Leben der Balletttänzerin Anna Pawlowa. Diese beeindruckende Frau verfolgte ihren Traum vom Tanzen dermaßen zielstrebig und erfolgreich, dass beim Lesen und Betrachten ihrer Geschichte sofort der eigene Mut angestachelt wird, wie Anna Pawlowa für das zu „tanzen“, was in uns brennt. Vielleicht ist es ja genau das, was Vorbilder mit uns tun? Also, nur zur Erinnerung: Tanzen Sie für Ihr Leben!

Dieser Text wurde 2017 in der Winter-Printausgabe des momag publiziert.

cov_978-3-314-10393-3_001.indd

Der Schwan

Das Leben der Anna Pawlowa

Von Laurel Snyder & Julie Morstad

Aus dem Engl. v. Elisa Martins

Dieses Bilderbuch ist 2017 bei Nord Süd erschienen und um € 16,50 im Buchhandel vor Ort erhältlich.