Wolle, zwei Scheiben aus Karton und eine Stopfnadel – aber wie war das ganz genau mit den Pompons? Woraus besteht ein Salzteig? Oder Rundweben, was braucht es dazu nochmal, um richtig zu starten? „Dieses Buch greift viele einfache Techniken auf und verwandelt sie in etwas Neues.“, so formuliert die Autorin Swantje Lindemann ihre Vorgehensweise im Vorwort an die Eltern. Eine einfache Herangehensweise und die Konzentration auf das Wiederaufleben gut bewährter Bastelideen ist hier also Programm.

Dabei zeigen Fotos die einzelnen Arbeitsschritte, der allesamt sehr schlichten aber effektvollen Projekte. Dieses Buch eignet sich somit ganz wunderbar für weniger bastelbegabte Eltern und Familien, die auf ganz unkomplizierte Weise mal wieder kreativ sein wollen. Die wunderbar übersichtlichen Fotoanleitungen können auch jüngere Kinder sehr bald selber lesen.

Ich habe mich am „Schatzkästchen“ versucht und aus einer Käseschachtel einen neuen Platz für meine schönsten Flussufer-Fundstücke gestaltet.

1 IMG_6727

2IMG_6720_klein

3IMG_6722_klein

4IMG_6723_klein

5IMG_6719_klein

6IMG_6724_klein

IMG_6728_klein

IMG_6730_klein

IMG_6731_klein

Cover Kalle

Kalle kann’s!

Mein erstes Bastelbuch

Von Swantje Lindemann

Dieses Bastelbuch ist 2017 bei Edition Michael Fischer erschienen und um € 10,30 im Buchhandel vor Ort erhältlich.