„Unternehmen Familienlektüre“ hat Franz Lettner das Interview übertitelt, indem ich ihm, dem Chefredakteur von 1001 Buch. Das Magazin für Kinder- und Jugendliteratur, über mich und meine Arbeit erzählen durfte. Wie es zur Familienlektüre kam, ist darin ebenso Thema wie mein beruflicher Werdegang als auch meine Tätigkeiten als Literaturvermittlerin.

Auf Seite 36 und 37 der Ausgabe 1/2019 steht nun also in DEM österreichischen Fachmagazin für Kinder- und Jugendliteratur ÜBER mich geschrieben! Von mir gibt es dort ja seit 2010 zu lesen. Ich durfte schon so manchen Beitrag verfassen, schreibe regelmäßig Rezensionen. Mich und und meine Familienlektüre jetzt in dieser Form hier zu finden, macht mich glücklich und auch stolz.

Hab vielen Dank dafür, dass du gefragt hast, was und wie du mich gefragt hast, lieber Franz!

Alle Infos über „1001 Buch“ gibt’s hier nachzulesen!

Weitere Artikel aus der Kategorie Familienlektüre-Notizen