Zwei Typen falten ein Papierschiffchen, das treibt aufs Meer hinaus. Die Reise geht los! Zuerst trifft das Boot auf Schildkröten, dann auf verschiedene Fische. Dann kommen spektakuläre Phantasiewesen, manche schauen wie Ungeheuer aus oder wie Piraten, andere wirken eigentlich ganz nett. Zwei Dinge sind noch besonders: Bei diesem Abenteuer kannst du keine Wörter lesen, es wird mit Illustrationen erzählt. Farben sind auch keine dabei, alles ist schwarz-weiß. – Wer dieses Schiffchen lenkt und wohin es unterwegs ist? Das wissen wir nicht genau, darum ist die Geschichte richtig schön schaurig.

 

→ Dieser Text zu „Treiben lassen“ wurde in der Print-Ausgabe von Der Standard vom 28. Juli 2020 auf Seite 12 sowie online unter dem Titel Mehr übers Meer publiziert.

In Der Standard für Kinder gibt’s jetzt regelmäßig Buchtipps von Ursula Tichy und mir. Wir lesen, wählen aus und schreiben für alle Kinder, die gerne Zeitung lesen und dabei ihre Bücher selbst entdecken und aussuchen möchten.

Treiben lassen

Von Peter Van den Ende

Aus dem Niederl.

Dieses Kindersachbuch ist 2020 bei Aladin erschienen und um € 22,70 im Buchhandel vor Ort erhältlich.

→ Für alle, deren Lieblingsbuchhandlung nicht um die Ecke erreichbar ist: Bestellen Sie das Buch gleich hier portofrei im österreichischen Online-Buchhandel!

Tyrolia-Logo_RGB