„In diesem Buch steht kein einziges Wort geschrieben, trotzdem gibt es darin für dich sehr viel zu ‚lesen‘. Ähnlich wie bei einem Comic entwickelt sich die Geschichte dadurch, dass du dir die Bilder der Reihe nach anschaust. Ein einziges Wort wirst du dabei dann doch entdecken, nämlich – ‚KLICK‘ – das Geräusch des Fotoapparates der Hauptfigur. Dieses Kind ist mit seiner Klasse auf Schulausflug an einem besonderen Ort, nämlich tief unten im Ozean, in der Tiefsee. Ein Spezial-Schulbus-U-Boot hat sie dorthin gebracht, alle tragen eine Spezial-Tauchausrüstung. Während die anderen Kinder miteinander durch die geheimnisvoll schummrige Unterwasserwelt spazieren, sieht sich das Kind mit dem Fotoapparat alles ganz genau an. Da sind plötzlich die anderen weg, und ein Pliosaurier taucht aus dem Nichts auf!“

Für alle, die lieber ins Weltall reisen, gibt es auch was. Dann könnte dir John Hares Bilderbuch Ausflug zum Mond gefallen!

 

→ Dieser Text zu „Tief im Ozean“ wurde in der Print-Ausgabe von Der Standard vom 12./13. Juni 2021 auf Seite L10 sowie online unter dem Titel Tiefsee oder Weltall? publiziert.

In Der Standard für Kinder gibt’s wöchentlich Buchtipps von Ursula Tichy, den Teams der STUBE (Studien- und Beratungsstelle für Kinder und Jugendliteratur) sowie des Instituts für Jugendliteratur und mir. Wir lesen, wählen aus und schreiben für alle Kinder, die gerne Zeitung lesen und dabei ihre Bücher selbst entdecken und aussuchen möchten.

Tief im Ozean

Von John Hare

Dieses Bilderbuch ist 2021 bei Moritz erschienen und um € 14,40 im Buchhandel vor Ort erhältlich.

→ Für alle, deren Lieblingsbuchhandlung nicht um die Ecke erreichbar ist: Bestellen Sie das Buch gleich hier portofrei im österreichischen Online-Buchhandel!

https://www.tyrolia.at/item/46694882?pk_campaign=familienlektuere.at